Ludwig Feuerbach
Bezugsquellen: Erhältlich in Apotheken oder über die Firma Pharmatrans | Bestell-Hotline: 00800-8020 8020

«Der Mensch ist, was er isst»

(Ludwig Feuerbach, 1804–1872)

Die wichtigsten Alterungsfaktoren sind inzwischen gut bekannt. Sie führen zu den entscheidenden Fragen: Welche pflanzlichen Inhaltsstoffe muss man kombinieren, dass es den Menschen in gewissem Sinne verjüngt und auf natürliche Weise seinem Traum von ewiger Jugend näher bringt? Was ist das optimal Richtige in welchem Augenblick?

Mit dem gedankenlosen Griff zur Multivitamin-Tablette ist es längst nicht mehr getan.

Die Antwort darauf liefert dieses Kompendium. Der Startschuss, um die drei größten altersbezogenen Krankheiten fernzuhalten.

Von all dem hatte 1846 der gastrosophische deutsche Revolutionär Ludwig Feuerbach keine Ahnung. Dennoch gebührt ihm großes Lob für die berühmteste Stammtisch-These der Ernährungsgeschichte: «Der Mensch ist, was er isst.» Für ihn war «der offene Mund der Eingang ins Innere der Natur».

An dem heutigen Wissen über Polyphenole, über natürliche Strategien gegen inflammatorischen Stress (silent inflammation, chronisch niedrigschwellige Entzündungsprozesse) und gegen oxidativen Stress (durch aggressive Sauerstoffradikale) hätte er seine helle Freude. Für ihn startete die Anti-Aging-Medizin ihren Siegeszug eineinhalb Jahrhunderte zu spät, für uns aber gerade noch rechtzeitig genug.

To top Nach oben